Wenn man seit knapp zwei Jahrzehnten das machen darf, was man am besten kann, dann ist der Erfolgsfaktor gegeben. Wir sind mehr als digital erfolgreich.

Willkommen bei weiter.

26.03.2020 - 18:26 Uhr

Die Story im Ersten: Hauptstadt im Krisenmodus - Leben in Zeiten von Corona

Berlin (ots) - Seit Mitte März ist für viele Menschen nichts mehr so, wie es vorher war. Das Corona-Virus breitet sich aus. Schritt für Schritt ergreift die Politik Maßnahmen, die einschneidende Auswirkungen auf das Leben haben. Das bekommen auch die Bewohnerinnen und Bewohner der Hauptstadt zu spüren. Ein Reportage-Team des rbb hat einige davon durch die vergangenen Wochen begleitet. Für den 45-minütigen Film "Hauptstadt im Krisenmodus - Leben in Zeiten von Corona", den Das Erste am Montag, 30. März, um 22.45 Uhr zeigt, waren die Reporterinnen und Reporter in den vergangenen Wochen mit der Kamera in Berlin unterwegs. Die Stadt ist eine der am dichTESTen besiedelten deutschen Metropolen und der Ort, an dem die Entscheidungen über immer weitere Restriktionen gefällt werden. Wie überall sind auch hier einige Bürgerinnen und Bürger mehr betroffen als andere, viele sind in ihrer wirtschaftlichen Existenz bedroht, auf manche kommt es jetzt besonders an.

Infos kompakt: "Die Story im Ersten: Hauptstadt im Krisenmodus - Leben in Zeiten von Corona", Montag, 30.3.2020, 22.45-23.30 Uhr, 45 Minuten, Das Erste; Wiederholung am 31.3. um 22.00 Uhr im rbb Fernsehen; Autoren: Stefanie Groth, Kaveh Kooroshy, Nele Pasch, Jacqueline Piwon, Lisa Schurr, Marcel Trocoli Castro, Boris Quatram; Redaktion rbb: Bettina Schön, Lisa Schurr

Quellenangaben >>

Bildquelle: Das Leben in Deutschland hat sich verändert. Die rasante Ausbreitung des Corona-Virus veranlasst die Politik zu drastischen und ungewohnten Maßnahmen. Seit Mitte März ist für viele Menschen nichts mehr so, wie es vorher war. Auch in der Hauptstadt, wo die politischen Entscheidungen fallen, spüren das die Bewohnerinnen und Bewohner deutlich. Reporter des rbb haben einige davon durch die vergangenen Wochen begleitet. - Ein Zeichen der Dankbarkeit der Kunden im Supermarkt von Michael Lind.
© rbb, honorarfrei - Verwendung gemäß der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter rbb-Sendung und bei Nennung Bild: rbb (S2+). rbb Presse & Information, Masurenallee 8-14, 14057 Berlin, Tel: 030/97 99 3-12118 oder -12116, pressefoto@rbb-online.de / Weiterer Text über OTS und www.presseportal.de/pm/51580
Textquelle: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/51580/4557595

Newsroom: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb)
Pressekontakt: Eva Marock

Tel 030 / 97 99 3 - 12 110

eva.marock@rbb-online.de



Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/51580/4557595

OTS: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb)

Rufen Sie uns an +49 271 - 890 28 332
oder hinterlassen Sie uns eine Nachricht.

Wir freuen uns auf Ihren Kontakt.