Zuhören, analysieren & Fortschritt digital entwickeln.

Ihr Erfolg ist unser Gewinn.
Willkommen bei weiter.

26.05.2020 - 14:59 Uhr

BLANCO setzt Wachstum fort: Geschäftsjahr 2019 des Spezialisten für den Wasserplatz in der privaten Haushaltsküche

Oberderdingen (ots) - Die Blanco-Gruppe hat das Geschäftsjahr 2019 mit einem konsolidierten Nettoumsatz von 395 Millionen Euro abgeschlossen. Trotz einer sich weltweit abschwächenden Konjunkturlage und eines sich verschärfenden Wettbewerbs konnte das Unternehmen aus dem Südwesten Deutschlands weltweit ein leichtes Plus erzielen. Wachstumstreiber waren wiederum Silgranit-Spülen und Küchenarmaturen. Im Inland erzielte der international agierende Spezialist für Wasserplatzlösungen in der Haushaltsküche einen Umsatz von 142 Millionen Euro. Dies entspricht einer Steigerung von 3,5 % gegenüber Vorjahr. Hier konnte Blanco seine führende Rolle in einem stagnierenden Küchenmarkt ausbauen. Die internationalen Regionen zeigten hingegen sehr unterschiedliche Verläufe, teilweise geprägt von starken konjunkturellen Schwankungen. Der Umsatz in den Märkten außerhalb Deutschlands beziffert sich 2019 auf insgesamt 253 Millionen Euro und liegt somit knapp auf Vorjahreshöhe. Der Anteil am Gesamtumsatz beträgt entsprechend 64 %. Auch wenn die positive Entwicklung im Inland die Umsatzeinbrüche in einigen internationalen Märkten kompensiert habe, sei man nicht zufrieden, bekennt CEO Frank Gfrörer unumwunden auf der jährlichen Pressekonferenz. "Nach zehn Jahren kontinuierlichen Wachstums erleben wir im Inland wie auch im internationalen Geschäft einen prägnant erstarkten Wettbewerb. Um unsere ehrgeizigen Ziele in Zukunft erreichen zu können, sind künftig deutlich höhere Anstrengungen als bisher nötig."

Den Handel unterstützen: Vom Produkt zum System

Die Konsumenten mit smarten Produkten und Service begeistern

Investition in die Zukunft: Produktionsverbund für Silgranit-Spülen

Mit exzellenten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern wachsen

2020: Lieferfähigkeit zu jedem Zeitpunkt in der Corona-Krise

Die Umsätze im ersten Quartal 2020 entwickelten sich weitgehend nach Plan. Allerdings sei insgesamt mit einem deutlichen Umsatzeinbruch aufgrund der Folgen der Pandemie zu rechnen, so Frank Gfrörer. "Doch der Kurs ist perfekt abgestimmt auf die künftige globale Ausrichtung der Marke, und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind hoch motiviert. Unser Ziel bleibt trotz der Krise, dass Blanco zum Synonym für den nahtlos integrierten Wasserplatz in der hochwertigen Küche wird."

Quellenangaben >>

Bildquelle: obs/Blanco GmbH + Co KG/Blanco/Tobias Schwerdt
Textquelle: Blanco GmbH + Co KG, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/17725/4606307

Newsroom: Blanco GmbH + Co KG
Pressekontakt: BLANCO GmbH + Co KG

Stefan Kohl

Director / Head of Global Group Communications

Telefon: +49 7045 44-81584

E-Mail: stefan.kohl@blanco.de



Antje Hilbert

Global Group Communications

External Communications

75038 Oberderdingen

Telefon: +49 7045 44-81404

E-Mail: antje.hilbert@blanco.de



Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/17725/4606307

OTS: Blanco GmbH + Co KG

Rufen Sie uns an +49 271 - 890 28 332
oder hinterlassen Sie uns eine Nachricht.

Wir freuen uns auf Ihren Kontakt.