Analog menschlich, digital weiterentwickelt.

Herzlich Willkommen bei weiter – German Digital Solutions.

06.07.2020 - 19:04 Uhr

Brenner Basistunnel: Durchschlag des Erkundungsstollens geglückt

Innsbruck (ots) - Nach 16,7 Kilometer Vortrieb mittels Tunnelbohrmaschine ist die Verbindung zwischen den beiden Baulosen Tulfes-Pfons und Pfons-Brenner hergestellt

Pat Cox, Europäische Kommission, TEN-T Koordinator, SCAN-MED Korridor

Günther Platter, Landeshauptmann von Tirol

Gilberto Cardola und Martin Gradnitzer, Vorstände der BBT SE

Thomas Birtel, Vorstandsvorsitzender der STRABAG SE

Thomas Stiegler, COO der PORR AG

Komplexes Baulos Tulfes-Pfons und Tunnelbohrmaschine mit Weltrekord

Das Video ist ab ca. 17:00 Uhr auf https://www.apa-ots-video.at/ verfügbar.

Quellenangaben >>

Bildquelle: rte sich die Tunnelbohrmaschine ?Günther? von Norden kommend Richtung Süden durch die letzten Gesteinsbrocken. Insgesamt 16,7 Kilometer hat sich diese ?Fabrik im Berg? damit ausgehend von Ahrental bei Innsbruck vorgearbeitet. Der Durchschlag erfolgte im Gemeindegebiet von Steinach am Brenner. Zuvor wurde die Tunnelröhre vom Wipptal Richtung Norden auf 1,7 Kilometer Länge mittels bergmännischem Sprengvortrieb ausgebrochen, um dem maschinellen Vortrieb, also der Tunnelbohrmaschine begegnen zu können. Die vom Innsbrucker Diözesanbischof Hermann Glettler eigens geweihte Statue der Hl. Barbara wurde von den Tunnelbauern stolz durch die neu entstandene Öffnung gereicht.Bei den Mineuren, Baufirmen und der BBT SE war die Freude über den geglückten Durchschlag groß. Aufgrund von Corona-Schutzmaßnahmen konnte nur ein kleines Baustellen-Team den Durchschlag live miterleben.Ein wegweisender Meilenstein für das europäische Infrastrukturprojekt im Herzen Tirols ist damit erreicht: Der Brenner Basistunnel ist nun auf 36 Kilometer von Tulfes bis St. Jodok / Schmirn durchgängig verbunden und befahrbar.  ?Ich gratuliere zum Durchbruch der Tunnelbohrmaschine, einem weiteren wichtigen Schritt und Meilenstein beim Brenner Basistunnel. Nach seiner Fertigstellung wird der BBT nicht nur Österreich mit Italien verbinden, sondern das Herzstück des Skandinavien-Mittelmeer-Korridors sein, der sich von Finnland bis Malta erstreckt.? ?Derzeit werden 72 Prozent der Waren per LKW befördert. Das führt dazu, dass 2,5 Millionen LKW-Fahrten über den Brenner jährlich stattfinden. Der Brenner Basistunnel bedeutet dann eine Verlagerung vom LKW auf die Schiene. Das sind nicht nur Good News fürs Klima, also deutliche Co2-Reduktionen, sondern auch für die Menschen in Tirol und wir schaffen es mit dem Brenner Basistunnel die Warenzüge von 66 auf 225 pro Tag zu steigern.? ?Wir schaffen mit dem Brenner Basistunnel für viele Generationen eine attraktive und ökologische Mobilität auf dieser so...
Textquelle: Galleria di base del Brennero Brenner Basistunnel BBT SE, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/146023/4644389

Newsroom: Galleria di base del Brennero Brenner Basistunnel BBT SE
Pressekontakt: Brenner Basistunnel BBT SE / Galleria di Base del Brennero

Pressereferent

Mag. Andreas Ambrosi

Mobil +43 664 8216728

Email: mailto:andreas.ambrosi@bbt-se.com



Mag. Manuel Schwab

Mobil: +43 664 88660527

Email: mailto:manuel.schwab@bbt-se.com



https://www.bbt-se.com/



Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/146023/4644389

OTS: Galleria di base del Brennero Brenner Basistunnel BBT SE

Rufen Sie uns an +49 (0) 271 - 405 88 0 28
oder hinterlassen Sie uns eine Nachricht.

Wir freuen uns auf Ihren Kontakt.