Analog menschlich, digital weiterentwickelt.

Herzlich Willkommen bei weiter – German Digital Solutions.

06.03.2020 - 14:52 Uhr

Desinfektion und Körperpflege: Hygiene-Profi Hagleitner startet mit Produkten für Privatkunden - ANHÄNGE

Wien (ots) - Hände- und Oberflächendesinfekt-Schaum wirken nachweislich gegen das Coronavirus

Ab 6. März 2020 bietet das Unternehmen Hagleitner für Privatkunden eine eigene Produktlinie an. Der Hygiene-Profi aus Österreich war bis dahin ausschließlich auf Firmenkunden ausgerichtet. Mit der neuen Marke hagi ändert sich das: Spezielle Desinfektions- und Kosmetikartikel zielen direkt auf die Endverbraucherin und den Endverbraucher hin ab. Die bewährte Marke Hagleitner wird es auch in Zukunft geben, in öffentlichen Bereichen wie Hotels, Fußballstadien und Krankenhäusern besteht sie weiter.

Zum Verkaufsbeginn am 6. März 2020 startet hagi mit vier Produkten: - Händedesinfekt-Schaum , - Oberflächendesinfekt-Schaum , - Schaumseife - sowie - Popo-Schaum .

Hände- und Oberflächendesinfekt-Schaum sind begutachtet gegen Bakterien, Pilze und Viren, demgemäß wirken sie nachweislich gegen das Coronavirus SARS-CoV-2. Schaum - statt Flüssigseife will Händewaschen emotional aufwerten - um die Zustimmung gerade bei Kindern zu erhöhen. Der Popo-Schaum wiederum versteht sich als umweltfreundliche Alternative zum Feuchttuch. Er kommt auf herkömmliches WC-Papier, das Kanalnetz kann laut Herstellerangaben so nicht verstopfen. Diese Art von Hygiene fürs große Geschäft hat Hagleitner erfunden, sie eignet sich auch für Baby-Popos (dermatologisch bestätigt).

Namentlich verantwortlich für die neue Marke zeichnet Stefanie Hagleitner: "Bei Hagleitner haben mehr und mehr Privatkunden angeklopft. Da wurde uns klar: Die Nachfrage nach professionellen Hygiene-Erzeugnissen ist riesig. Deshalb haben wir gemeinsam mit Motivanalystin Helene Karmasin Marktforschung betrieben - um für Privatkunden auch einen besonderen Mehrwert zu stiften: Design, Bedienbarkeit, Spaßfaktor. Denn Hygiene gehört in die Mitte der Gesellschaft, soll Freude machen und herzeigbar sein."

Unternehmensinhaber und Geschäftsführer Hans Georg Hagleitner: "Am 1. März 2017 ist meine Tochter Stefanie in unseren Betrieb eingestiegen. Die Entwicklungszeit von hagi betrug also genau drei Jahre und fünf Tage. Jetzt haben wir die ersten Produkte fertig. Und das Potenzial ist enorm. In sieben Jahren kann das Endkundengeschäft zehn Prozent unseres Gesamtumsatzes ausmachen. Auch deshalb errichten wir am Stammsitz in Zell am See gerade ein zweites Chemie-Werk, es dient sowohl dem End- als auch dem Firmenkundengeschäft. Auf 20 Millionen Euro beläuft sich das Investitionsvolumen unseres Zubaus. Hagleitner schafft hier insgesamt 50 neue Arbeitsplätze."

Desinfektion sowie Körperpflege von hagi stehen entweder in einem berührungslosen Akku-Spender mit Sensortechnologie oder in einem handbetriebenen Pump-Spender bereit.[1] Ist ein Nachfüller aufgebraucht, lässt er sich jeweils tauschen - das gilt für beide Spender-Typen. Sowohl die einzelnen Geräte als auch deren Inhalt sind in Österreich gefertigt, Hagleitner erzeugt alle Produkte in Zell am See.

- im eigenen Webshop[2]: www.hagi-hagleitner.com (http://www.hagi-hagleitner.com/)

Hagleitner spendet High-End-Hygiene: für den Waschraum, die Küche, die Wäsche, fürs Housekeeping sowie zur Hand- und Flächendesinfektion. Ausgangspunkt ist Zell am See (Österreich). Hier wird geforscht, entwickelt und produziert. Alle weiteren Niederlassungen sind Vertriebsstätten. Das Unternehmen wirkt so an insgesamt 27 Standorten in zwölf Ländern - mit 1.240 Beschäftigten. Von April 2018 bis März 2019 hat Hagleitner 125.288.000 Euro umgesetzt (Wirtschaftsjahr), der Exportanteil macht 46,6 Prozent aus.

[1] Der Oberflächendesinfekt-Schaum liegt im handbetriebenen Pump-Spender, die Schaumseife im berührungslosen Akku-Spender vor. Popo- und Händedesinfekt-Schaum sind in beiden Formaten erhältlich.

[2] Was im Webshop bestellt wird, lässt sich zunächst nur nach Österreich liefern.

Download und Einbindungsdetails VIDEO (https://www.apa-ots-video.at/video/13d8eabc32dc470098eabc32dcc70050)

Weitere Bilder in der APA-Fotogalerie (https://www.apa-fotoservice.at/galerie/22813)

Quellenangaben >>

Bildquelle: bietet das Unternehmen Hagleitner für Privatkunden eine eigene Produktlinie an. Der Hygiene-Profi aus Österreich war bis dahin ausschließlich auf Firmenkunden ausgerichtet. Mit der neuen Marke hagi ändert sich das: Spezielle Desinfektions- und Kosmetikartikel zielen direkt auf die Endverbraucherin und den Endverbraucher hin ab. Die bewährte Marke Hagleitner wird es auch in Zukunft geben, in öffentlichen Bereichen wie Hotels, Fußballstadien und Krankenhäusern besteht sie weiter.Zum Verkaufsbeginn am 6. März 2020 startet hagi mit vier Produkten:Hände- und Oberflächendesinfekt-Schaum sind begutachtet gegen Bakterien, Pilze und Viren, demgemäß wirken sie nachweislich gegen das Coronavirus SARS-CoV-2. Schaum- statt Flüssigseife will Händewaschen emotional aufwerten ? um die Zustimmung gerade bei Kindern zu erhöhen. Der Popo-Schaum wiederum versteht sich als umweltfreundliche Alternative zum Feuchttuch. Er kommt auf herkömmliches WC-Papier, das Kanalnetz kann laut Herstellerangaben so nicht verstopfen. Diese Art von Hygiene fürs große Geschäft hat Hagleitner erfunden, sie eignet sich auch für Baby-Popos (dermatologisch bestätigt).Namentlich verantwortlich für die neue Marke zeichnet Stefanie Hagleitner: ?Bei Hagleitner haben mehr und mehr Privatkunden angeklopft. Da wurde uns klar: Die Nachfrage nach professionellen Hygiene-Erzeugnissen ist riesig. Deshalb haben wir gemeinsam mit Motivanalystin Helene Karmasin Marktforschung betrieben ? um für Privatkunden auch einen besonderen Mehrwert zu stiften: Design, Bedienbarkeit, Spaßfaktor. Denn Hygiene gehört in die Mitte der Gesellschaft, soll Freude machen und herzeigbar sein.?Unternehmensinhaber und Geschäftsführer Hans Georg Hagleitner: ?Am 1. März 2017 ist meine Tochter Stefanie in unseren Betrieb eingestiegen. Die Entwicklungszeit von hagi betrug also genau drei Jahre und fünf Tage. Jetzt haben wir die ersten Produkte fertig. Und das Potenzial ist enorm. In sieben Jahren kann das Endkundengeschäft zehn P...
Textquelle: Hagleitner Hygiene International GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/112459/4539350

Newsroom: Hagleitner Hygiene International GmbH
Pressekontakt: Hagleitner Hygiene International GmbH

Bernhard Peßenteiner

Pressesprecher

+43 664 8549250

bernhard.pessenteiner@hagleitner.athttp://www.hagleitner.com



Weiteres Material: www.presseportal.de

(https://www.presseportal.de/pm/112459/4539350)

OTS: Hagleitner Hygiene International GmbH

Rufen Sie uns an +49 271 - 890 28 332
oder hinterlassen Sie uns eine Nachricht.

Wir freuen uns auf Ihren Kontakt.