Analog menschlich, digital weiterentwickelt.

Herzlich Willkommen bei weiter – German Digital Solutions.

23.06.2020 - 20:40 Uhr

Industrie 4.0 kann zur Bewältigung der Krise beitragen - Plattform Industrie 4.0 stellt Positionspapier "COVID-19 und Industrie 4.0" vor

Berlin (ots) - Unter der Leitung von Bundesforschungsministerin Anja Karliczek und Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier hat heute das Leitungsgremium der Plattform Industrie 4.0 getagt. Die hochrangigen Mitglieder aus Industrie, Verbänden, Wissenschaft und Gewerkschaften stellten das https://www.plattform-i4 0.de/PI40/Redaktion/DE/Downloads/Publikation/Positionspapier-Covid19.html "COVID-19 und Industrie 4.0" vor. Darin wird aufgezeigt, wie Industrie 4.0-Lösungen einen Beitrag zur Bewältigung der wirtschaftlichen Folgen von COVID-19 leisten können.

Über die Plattform Industrie 4.0

Die Plattform Industrie 4.0 ist das zentrale Netzwerk in Deutschland, um die digitale Transformation in der Produktion voranzubringen. Im Schulterschluss zwischen Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Gewerkschaften und Verbänden sind über 350 Akteure aus mehr als 150 Organisationen in der Plattform aktiv. Die Plattform unterstützt deutsche Unternehmen mit Praxisbeispielen, Informationsangeboten und Handlungsempfehlungen dabei, Industrie 4.0 zu implementieren. Die zahlreichen internationalen Kooperationen der Plattform unterstreichen ihre starke Rolle in der internationalen Industrie 4.0-Debatte. Mehr Informationen unter http://www.plattform-i40.de .

Quellenangaben >>

Bildquelle: obs/Bundesministerium für Bildung und Forschung/BMBF/Hans-Joachim Rickel
Textquelle: Bundesministerium für Bildung und Forschung, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/67245/4632164

Newsroom: Bundesministerium für Bildung und Forschung
Pressekontakt: Pressestelle BMBF

Postanschrift

11055 Berlin

Tel.+49 30 1857-5050

Fax+49 30 1857-5551

presse@bmbf.bund.de http://www.bmbf.de

http://www.twitter.com/bmbf_bund

http://www.facebook.com/bmbf.de

http://www.instagram.com/bmbf.bund



Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/67245/4632164

OTS: Bundesministerium für Bildung und Forschung

Rufen Sie uns an +49 271 - 890 28 332
oder hinterlassen Sie uns eine Nachricht.

Wir freuen uns auf Ihren Kontakt.