Zuhören, analysieren & Fortschritt digital entwickeln.

Ihr Erfolg ist unser Gewinn.
Willkommen bei weiter.

12.03.2020 - 13:49 Uhr

"Precht" im ZDF: Ökonomie und Ökologie - Ein Widerspruch?

Mainz (ots) - "Wie sind Ökonomie und Ökologie angesichts des Klimawandels in Einklang zu bringen?", fragt Richard David Precht die Politökonomin Prof. Maja Göpel in der ZDF-Sendung "Precht" am Sonntag, 15. März 2020, 23.35 Uhr. Denn das Streben nach Wohlstand und Wachstum und der Anspruch auf eine lebenswerte Umwelt stehen heute oftmals in einem Widerspruch.

Renommierte Ökonomen sowie Umweltaktivisten fordern, dass unsere Gesellschaften ihr Wirtschaftssystem grundlegend hinterfragen müssen. "Oder sind sie dem Dogma ewigen Wachstums für immer ausgeliefert?", fragt Richard David Precht seinen Gast Prof. Maja Göpel, Generalsekretärin des Wissenschaftlichen Beirats der Bundesregierung für Globale Umweltveränderungen und Mitglied bei Scientists for Future.

Ist das Bruttoinlandsprodukt tatsächlich ein sinnvoller Indikator dafür, wie glücklich und zufrieden die Menschen leben? Oder können sie nachhaltig, ressourcenschonend und trotzdem erfolgreich wirtschaften? Vor allem: Wie viele Opfer sind die Menschen bereit zu bringen, wenn es um den gewohnten Konsum, den Lifestyle und die Mobilität geht? Precht und Göpel diskutieren, ob man sich dabei auf die Einsicht des einzelnen Bürgers verlassen könne oder ob am Ende doch nur Verbote helfen, wie es etwa beim Rauchverbot erfolgreich funktioniert hat.

Maja Göpel meint, dass man um Verbote im Sinne einer wirtschaftlichen Nachhaltigkeit möglicherweise nicht herumkommen werde. Doch sie hofft auch auf den Synergieeffekt all jener kleinen Projekte, die schon heute beweisen, wie man in Einklang mit der Natur wirtschaften könne. Sie plädiert dafür, mit einer grundlegend veränderten Steuerpolitik Anreize zur Klimaneutralität zu schaffen, und fordert, dass Gesellschaft und Wirtschaft bis 2035 klimaneutral sein müsse. Zur Erreichung dieses Ziels tauge das traditionelle Wachstumsdogma der Marktwirtschaft allerdings nicht mehr.

Ansprechpartnerin: Magda Huthmann, Telefon: 06131 - 70-12149; Presse-Desk, Telefon: 06131 - 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 - 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/precht

https://twitter.com/ZDFpresse

Quellenangaben >>

Bildquelle: obs/ZDF/Juliane Eirich
Textquelle: ZDF, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/7840/4544976

Newsroom: ZDF
Pressekontakt: ZDF Presse und Information

Telefon: +49-6131-70-12121



Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/7840/4544976

OTS: ZDF

Rufen Sie uns an +49 271 - 890 28 332
oder hinterlassen Sie uns eine Nachricht.

Wir freuen uns auf Ihren Kontakt.